Der andere Helmut Schmidt: Musik, Fischerhude und die Politik

Abendveranstaltung, 29. April, 18:00 - 20:00 | Bremen

Eine Veranstaltung der Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung und der Friedrich-Ebert-Stiftung

Anmeldung

In der Bremer "Glocke" sprechen wir mit Altbürgermeister Henning Scherf und dem Buchautor Reiner Lehberger über Helmut Schmidts Verhältnis zur Musik und zur Kunst generell, über seinen Bezug zur Künstlerkolonie Fischerhude nahe Bremen und was all das mit seiner Politik zu tun hatte. Musikalisch begleitet der Bremer Pianist Nicolai Thein den Abend.

Kann ein krisenerprobter Staatsmann und ausgesprochen durchsetzungsstarker Politiker gleichzeitig ein kunstsinniger Mensch sein? Reiner Lehberger porträtiert Helmut Schmidt von einer bisher weniger bekannten Seite als großen Musik- und Kunstliebhaber. Selbst als Bundeskanzler setzte er sich nach seinen langen Arbeitstagen an das Klavier und nutzte es als Kraftquelle. Das Musizieren bildete die längste Konstante in seinem Leben – umso tragischer war es, dass Schmidt seine eigenen Töne mit zunehmendem Alter nicht mehr hören konnte.

Der Klavierunterricht, den Schmidt auch nach 1933 von einer Lehrerin mit jüdischen Wurzeln erhielt, wird im Buch ebenso beleuchtet wie seine Aufenthalte und politischen Diskussionen in der Künstlerkolonie Fischerhude, wo er für die musikalische Untermalung sorgte. Auch Ungereimtheiten in der schmidtschen Lebenserzählung kommen zur Sprache. Bemerkenswert sind darüber hinaus die zahlreichen Freundschaften, die Helmut Schmidt mit seiner Frau Loki zu bedeutenden Musikerinnen und Musikern pflegte. Lehbergers Buch entdeckt viele neue Aspekte in der Biografie von Schmidt, etwa dass er dem sowjetischen Staats- und Parteichef Leonid Breschnew auf seiner Heimorgel im Mai 1978 tastenfertig Bach-Choräle vorspielte.

Über die Bedeutung von Musik und Kunst im Leben – und vielleicht auch für die Politik – von Helmut Schmidt sprechen wir mit Bremens langjährigem Bürgermeister Henning Scherf und dem Buchautor Reiner Lehberger, musikalisch begleitet vom Bremer Pianisten Nicolai Thein.

Programm

Reiner Lehberger, Erziehungswissenschaftler, Autor mehrerer Bücher über Helmut und Loki Schmidt im Gespräch mit Henning Scherf, ehemaliger Bürgermeister von Bremen (1995-2005). Mit musikalischer Begleitung von Nicolai Thein mit Klavierstücken von George Gershwin, Johann Sebastian Bach und Robert Schumann. Moderiert von der Journalistin Jana Werner.

Der Eintritt ist frei.
Ort: Kleiner Saal der Glocke, Domsheide 6-8, 28195 Bremen
Es gelten die Hygieneregeln des Veranstaltungsorts, die Sie unter diesem Link finden.



Mehr zum Buch: 
Reiner Lehberger, Helmut Schmidt am Klavier. Ein Leben mit Musik, Verlag: Hoffmann und Campe, Hamburg, 332 Seiten.
Weitere Informationen zum Buch finden Sie hier.

© Buchcover Hoffmann & Campe

Teile diesen Beitrag: