Medienecho

Regierungskrisen | Von Pressefreiheit bis zur Sozialpolitik: Die größten Stolpersteine der Bundespolitik

Wenn es knirschte in den Koalitionen: Die Deutsche Welle lässt aus aktuellem Anlass deutsche Regierungskrisen Revue passieren und erinnert auch an den Herbst 1982, als Bundeskanzler Helmut Schmidt nach einem konstruktiven Misstrauensvotum aus seinem Amt ausschied.

Zum Beitrag
Im Namen des Weltkanzlers unterwegs

Kristina Spohr ist zur ersten Inhaberin der Helmut-Schmidt-Professur in Washington ernannt worden. Wie die Rheinische Post berichtet, wird die promovierte Historikerin und Professorin der London School of Economics (LSE) am 01. September am Henry A. Kissinger Center for Global Affairs in Washington, DC ihre Tätigkeit aufnehmen. 2016 veröffentlichte sie das Buch "Helmut Schmidt. Der Weltkanzler."

Zum Beitrag
"Nachlass der Schmidts Lokis Gartenschere, Helmuts Zigarettendosen“

Die Berliner Zeitung hat sich in Langenhorn umgesehen. So erleben unsere Nachbarn aus der Hauptstadt das Privathaus der Schmidts.

Zum Beitrag
"Das war wirklich Schmidt erleben“

Schülerinnen und Schüler des Helmut-Schmidt-Gymnasiums erzählen Andreas Gärtner vom Kulturjournal NDR 90,3 wie sie die Dauerausstellung „Schmidterleben“ erarbeitet haben.

Zum Beitrag
Werben um Partnerschaft

Kein Staat kann "allein seine Sicherheit und seinen Frieden sichern", hat Bundeskanzler Schmidt am 26.05.1978 in einer Rede vor der UN in New York gesagt. Thema der Sondergeneralversammlung war die Abrüstung im Kalten Krieg. Hieran erinnert die politische Wochenzeitung „Das Parlament“ in ihrer Rubrik “Heute vor 40 Jahren”, Ausgabe vom 22.05.2018, Seite 12, siehe unten links!

Zum Beitrag
"Student macht Schmidt-Museum schick"

Unser Mann in Langenhorn - jetzt auch in der BILD. Dank an die Autorin Nadja Aswad und den Fotografen Ronald Sawatzki.

Von einem Schmidt-Museum kann allerdings nicht die Rede sein. Das ist in einem Doppelhaus mitten in einem Wohngebiet nicht zu realisieren. Auch soll das Haus in seiner ursprünglichen Form inklusive des gesamten Inventars erhalten bleiben. Deshalb arbeiten wir zurzeit gemeinsam mit Expertinnen und Experten an einem Nutzungskonzept, das Führungen für Kleingruppen ermöglicht.

Zum Beitrag
Eine Ausstellung rüttelt an Hamburgs Denkmälern

Wenn es darauf ankam, hatte Helmut Schmidt keine Scheu, an Denkmälern zu rütteln. Die Ausstellung „Große Katastrophen in Hamburg“, die bis Ende Juli in der Bibliothek der Helmut-Schmidt-Universität zu sehen ist, widmet sich dem Krisenmanagement und schaut dem „Herrn der Flut“ kritisch über die Schulter.

Zum Beitrag
Zuhause bei Helmut Schmidt - das ehemalige Wohnhaus wird inventarisiert

Deutschlandradio hat sich im Neubergerweg umgesehen.

Zum Beitrag
Wie ein Hochschulpräsident an Schmidts Schallplatten kam

Die Matinee "Der Kanzler als Pianist" widmete sich den musischen Neigungen Helmut Schmidts.

Zum Beitrag
Altkanzler Schmidt wollte Glasfaser-Spitzenreiter werden

Wenn es nach Helmut Schmidt gegangen wäre, stellt die Wirtschaftswoche fest, hätte Deutschland heute das beste Glasfasernetz der Welt anstatt zu den Schlusslichtern unter den Industrieländern zu gehören.

Zum Beitrag