Amerika hat gewählt

In Kooperation mit der Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung lädt das Europa-Kolleg Hamburg am 5.11.2020 zu einer virtuellen Diskussion via Zoom ein.

Wohin steuert das Land und was bedeutet das für Europa?

Virtuelle Diskussion am 5.11.2020

Zwei Tage nach den Präsidentschaftswahlen in den USA werden auf Initiative des Europa-Kolleg Hamburg Expertinnen und Experten auch der Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung das Wahlergebnis einordnen. Dabei richten sie ihren Blick sowohl auf die amerikanische Gesellschaft und Innenpolitik als auch vor dem Hintergrund der Auswirkungen auf Europa auf die transatlantischen Beziehungen.

Es diskutieren:

  • Prof. Dr. Astrid Böger, Universität Hamburg
  • Dr. Julia Strasheim, Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung
  • David Scott Zeller, Präsident des American Club of Hamburg

Moderation:

  • Prof. Dr. Markus Kotzur, Präsident des Europa-Kolleg Hamburg

„Amerika hat gewählt – wohin steuert das Land und was bedeutet das für Europa?“ Wie beeinflusst das Ergebnis der US-Präsidentschaftswahl die amerikanische Gesellschaft und Innenpolitik? Welche Auswirkungen hat es auf Europa und die transatlantischen Beziehungen?

Donnerstag, 5. November 2020 um 18 Uhr via Zoom

Zur Anmeldung

Nach Anmeldung folgt ein Teilnahme-Link per E-Mail. Die Diskussion kann via Livestream auch bei Facebook verfolgt werden. Zeitversetzt wird das Gespräch im YouTube-Kanal zur Verfügung gestellt.

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden