Besuch bei Bismarck

Gruppenfoto vor dem historischen Bahnhofsgebäude der Bismarckstiftung: Das Team der Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung war zu Besuch in Friedrichsruh. Bildrechte: Kaphengst/BKHS

Bismarcks Arbeitszimmer im Bismarck-Museum "Altes Landhaus“. Bildrechte: Kaphengst/BKHS

In der Dauerausstellung über Otto von Bismarck. Bildrechte: Kaphengst/BKHS

Friedrichsruh, 11. September 2019. Bei einem Besuch der Bismarckstiftung in Friedrichsruh informierte sich das Team der Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung über die Arbeit der benachbarten Politikergedenkstiftung. Prof. Dr. Ulrich Lappenküper, Geschäftsführer und Vorstand der Otto-von-Bismarck-Stiftung, begrüßte die Gäste.

Anschließend führte Museumspädagoge Dr. Maik Ohnezeit die Gruppe durch die Dauerausstellung im historischen Bahnhof Friedrichsruh, in das Mausoleum und in das Bismarck-Museum. Neben dem Einblick in die praktische Arbeit der Stiftung, die wie die Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung als Politikergedenkstiftung des Bundes von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) finanziert wird, stand der kollegiale Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt.

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden