Familienfest zu Loki Schmidts 100. Geburtstag

Am Sonnabend, 31.8.19, wird mit einem Familienfest im Museum für Hamburgische Geschichte Loki Schmidts 100. Geburtstag gefeiert.

Die ganze Stadt ist eingeladen, von 12 bis 18 Uhr Lokis Geburtstag zu feiern. Der Eintritt in das Museum für Hamburgische Geschichte ist frei.

31. August | Museum für Hamburgische Geschichte

Hamburg, 28. August 2019. 68 Jahre lang waren Helmut und Loki Schmidt verheiratet. Jetzt wird der 100. Geburtstag, den die Naturschützerin und Ehrenbürgerin Hamburgs am 3. März dieses Jahres begangen hätte, mit einem großen Familienfest gefeiert. Organisiert haben die Feierlichkeiten die Helmut-und-Loki-Schmidt-Stiftung sowie die Loki Schmidt Stiftung. In einer Pressemeldung erläutern sie das Programm:

Familienfest zum 100. Geburtstag von Loki Schmidt
am 31. August im Museum für Hamburgische Geschichte

Eine Ausstellung über das abwechslungsreiche Leben von Loki Schmidt, Preise für die schönste Schulgärten Hamburgs sowie Live-Musik und Lokigramme – all das wird es auf der Geburtstagsfeier zu Ehren Loki Schmidts am Samstag, 31. August, geben. Die ganze Stadt ist eingeladen, wenn von 12 bis 18 Uhr im Museum für Hamburgische Geschichte am Holstenwall 24 gefeiert wird. Der Eintritt ist an diesem Tag im Museum frei.

Loki Schmidt, die Reformpädagogin, Naturschützerin und Ehrenbürgerin Hamburgs, wäre am 3. März dieses Jahres 100 Jahre alt geworden. Ausgerichtet wird das Fest gemeinsam von der Helmut-und Loki-Schmidt-Stiftung sowie der Loki Schmidt Stiftung.

Das Geburtstagsfest im glasüberdachten Innenhof des Museums ist Teil einer Vielzahl von Veranstaltungen, mit denen im Jahr 2019 an Loki Schmidt erinnert wird. Für den 31. August ist ein buntes Bühnenprogramm geplant mit Live-Musik vom Gypsy-Swing Gitarristen Giovanni Weiss, mit funkigen Grooves von den Pins und warmen brasilianischen Klänge vom Trio Café Brasil um den Multi-Instrumentalisten Eduardo Macedo. Alle Musiker bringen einen Song mit, der eine Verbindung zu Loki Schmidt hat. Für Unterhaltung sorgen außerdem das Ukulele-Orchester der Fritz-Schumacher-Schule und NDR 90,3 DJ Michi Wittig. Zwischendurch wird mit kleinen Anekdoten – den sogenannten Lokigrammen – an das facettenreiche Leben und Wirken Loki Schmidts erinnert. Da geht es um das Reisen, das Rauchen oder die Frage, wie es sich eigentlich mit dem Namen Loki lebt. Moderiert wird das Fest von NDR 90,3 Moderatorin Nicole Steins. Ebenfalls Teil des Fests sind eine Rallye für die ganze Familie zum Thema Naturschutz durch Planten un Blomen, eine Pflanzen-Mal-Aktion oder auch leckere Snacks und Getränke.

Ein Höhepunkt des Geburtstagsfests ist die Verleihung der Preise an die zehn Sieger des Schulgarten-Wettbewerbs „Blühende Schulen“. Sie werden vom Schirmherrn des Wettbewerbs, Schulsenator Ties Rabe, überreicht. Die Gewinner sowie alle weiteren Schulgärten werden vor Ort präsentiert. Sponsor der Preise ist die PSD Bank Nord.

Mit Loki in die Welt – Ausstellung zum 100. Geburtstag von Loki Schmidt

Parallel dazu läuft im ersten Stock des Museums die Ausstellung „Mit Loki in die Welt“. Sie begleitet Loki Schmidt auf ihrer Lebensreise – aus dem Hamburger Arbeiterquartier in die Bonner Republik, als leidenschaftliche Lehrerin in Kriegs- und Nachkriegszeiten, im Kanzlerbungalow und auf Blumenwiesen, getrieben von Wissenshunger und einer großen Liebe zu allem Lebendigen. Die Ausstellung erzählt, wie Loki Schmidt zu Deutschlands berühmtester Naturschützerin wurde und auf zahlreichen Expeditionen in allen Erdteilen die verschiedenen Ökosysteme der Erde studierte. In Deutschland warb sie unermüdlich für den Schutz der heimischen Wildpflanzen und startete viele vorbildliche Naturschutzprojekte, die bis heute bestehen.

Die Ausstellung ist als Wanderausstellung konzipiert und wird zunächst vom 30. August bis zum 21. Oktober im Museum für Hamburgische Geschichte und anschließend vom 27. Oktober bis zum 28. Februar 2020 im Boberger Dünenhaus der Loki Schmidt Stiftung zu sehen sein.

Die Ausstellung wird am 29. August 2019 mit einem Senatsempfang im Museum für Hamburgische Geschichte eröffnet.

Schulgarten-Wettbewerb „Blühende Schulen“

Schon im vergangenen Jahr ist der Wettbewerb „Blühende Schulen“ gestartet. Alle Hamburger Schulen waren aufgerufen, ihre Schulgärten, Naturflächen und Gemüsebeete vorzustellen und zu zeigen, was in ihrem Schulgarten im Laufe eines Jahres so alles passiert. Dabei kommt es nicht auf die Größe und Schönheit des Gartens an, sondern auf nachhaltige Ideen und Konzepte, originelle Umsetzung und kreative Gestaltung. Ob Plakat, Pflanz-Tagebuch, Blog, Kurzfilm oder Herbarium – jede Form der Dokumentation ist erlaubt. Schirmherr des Wettbewerbs ist Hamburgs Schulsenator Ties Rabe. Insgesamt haben sich 35 Schulen beteiligt. Eine hochkarätige Jury entscheidet nun, welche zehn Schulgärten prämiert werden.
Die Preisträger werden während des Loki-Schmidt-Geburtstagsfests am 31. August im Museum für Hamburgische Geschichte bekannt gegeben.
Die Veranstaltungen zum 100. Geburtstag von Loki Schmidt sind eine Kooperation der Helmut-und-Loki-Schmidt-Stiftung und der Loki Schmidt Stiftung.

Weitere Informationen gibt es im Internet


Helmut-und-Loki-Schmidt-Stiftung: Das Ziel der Helmut-und-Loki-Schmidt-Stiftung ist es, das Leben und Wirken von Helmut und Loki Schmidt durch wissenschaftliche Arbeiten zu erschließen und der Öffentlichkeit zugänglich machen. Die Stiftung soll dazu beitragen, das Andenken an Helmut Schmidts Wirken für Freiheit und Einheit des deutschen Volkes, für Europa und für die Verständigung und Versöhnung unter den Völkern zu wahren und das Verständnis der jüngeren Geschichte zu fördern sowie das Andenken an Loki Schmidts Arbeit zum Schutze der Natur aufrecht zu erhalten.

Loki Schmidt Stiftung: Die Loki Schmidt Stiftung kauft, gestaltet und pflegt seit 40 Jahren Grundstücke für den Naturschutz, damit selten gewordene Pflanzen und auch Tiere dort überleben können. Viele praktische Projekte zum Schutz der Natur in Hamburg und ganz Deutschland haben die Stiftung bekannt gemacht. Mit ihrer Umweltbildung trägt die Stiftung dazu bei, dass möglichst viele Menschen, besonders Kinder und Jugendliche, die Natur kennenlernen und erleben können.

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden