Objekt der Woche: Der Ausstellungskatalog

Am 23.12.2018 wäre Helmut Schmidt 100 Jahre alt geworden. Anlässlich dieses Datums hat die Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung eine Foto-Ausstellung unter dem Titel „100 Jahre in 100 Bildern“ erarbeitet. Der bemerkenswerte Ausstellungskatalog bietet eine Reise durch 100 Jahre deutscher Zeitgeschichte und zeigt die Ausnahmepersönlichkeit aus vielen Blickwinkeln.

In seinem Geleitwort beschreibt Peer Steinbrück, Kuratoriumsvorsitzender der Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung, welche Motive den Leser rund um Helmut Schmidt erwarten: „ … Schnappschüsse ebenso wie sorgsame Inszenierungen. Sie zeigen den Pragmatiker, den Streitbaren, den Bodenständigen, den Soldaten, den ‚leitenden Angestellten der Republik‘, den Europäer und globalen Denker, den Hanseaten, den Kunstliebhaber und den Künstler, den Publizisten und Gefragten und nicht zuletzt den Mann an Lokis Seite.“

Der auf Deutsch und Englisch verfasste Ausstellungskatalog, der für 19,95 Euro im Schmidt-Forum (Kattrepel 10) erworben werden kann, ist gleichermaßen Bilanz wie Retrospektive. Die Leserinnen und Leser blättern in sieben Abschnitten durch das Leben von Helmut Schmidt:
 
1918-1938 Kindheit und Jugend in Hamburg
1939-1945 Soldat im Zweiten Weltkrieg
1946-1956 Einstieg in die Politik
1957-1965 Zwischen Hamburg und Bonn
1966-1974 Fraktionschef und Minister
1974-1982 Kanzlerschaft
1983-2015 „Außer Dienst“

Eine Zeitleiste und ausgewählt Zitate vervollständigen das Material.

„Fotografien haben ihre eigene Wahrheit“, bemerken die Kuratoren zum Einstieg des Kataloges. „Und manchmal liegt ihre Bedeutung vor allem im Auge des Betrachters.“

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden