Helmut-Schmidt-Studierendenhaus eröffnet

Der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg Dr. Peter Tschentscher und Dr. Susanne Schmidt, Tochter von Helmut Schmidt, bei der Eröffnung des Helmut-Schmidt-Studierendenhauses in der Hafencity.

In ihrer Rede sagte Dr. Susanne Schmidt, dass ihr Vater sich über ein Studierendenhaus mit seinem Namen gefreut hätte.

Viel Prominenz bei der Eröffnung.

Hamburg, November 2018. Am 07. November 2018 wurde das Helmut-Schmidt-Studierendenhaus in der Hamburger Hafencity eröffnet.

Im Beisein des Ersten Bürgermeisters der Freien und Hansestadt Hamburg Dr. Peter Tschentscher sowie der Tochter von Helmut Schmidt Dr. Susanne Schmidt  fand die feierliche Einweihung des Studierendenhauses statt. Die Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung, deren stellvertretende Kuratoriumsvorsitzende Dr. Susanne Schmidt ist, hatte das Studierendenwerk mit Foto- und Textmaterial für eine historische Darstellung der Persönlichkeit unterstützt. „Es ist schön hier zu sein, um ein neues Domizil für Studierende einzuweihen – davon kann es meiner Meinung nach gar nicht genug geben! “, sagte Dr. Susanne Schmidt in ihrer Rede. „Mein Vater hätte sich sehr gefreut, hätte er von dem Vorhaben, dieses Gebäude nach ihm zu benennen, gewusst.“

Hier die ganze Rede von Dr. Susanne Schmidt lesen.
Hier mehr erfahren in einem Bericht der WELT.

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden