Rund um Ihren Besuch

Helmut-Schmidt-Forum 

Kattrepel 10 (am Zeit-Pressehaus)
20095 Hamburg

Öffnungszeiten: 

Mittwoch bis Sonntag 11 bis 18 Uhr
Der Eintritt ist frei!
Ein Besuch der Ausstellung ist nach Voranmeldung möglich

Die Ausstellungsräume

Ausstellungsflyer

In unserem Ausstellungsflyer sind alle Informationen rund um unsere Ausstellung „Schmidt! Demokratie leben“ kompakt zusammengefasst. Darin finden Sie Informationen über die verschiedenen Abschnitte der Ausstellung sowie unsere Führungsangebote oder Öffnungszeiten.

Download

Hygienefragen

Voraussetzung für den Besuch der Ausstellung sowie aller Veranstaltungen ist ein vollständiger Impfnachweis oder eine Genesung. Die entsprechenden Dokumente sind am Einlass in Verbindung mit einem Lichtbildausweis vorzuzeigen. Tragen Sie trotz des Zwei-G-Zugangsmodells bitte während des gesamten Ausstellungsbesuchs eine medizinische Maske und halten Sie Abstand zu anderen Besucher*innen und zum Personal. 
Bitte reservieren Sie sich vorab ein Zeitfenster für Ihren Besuch. Es gelten die aktuellen Covid19-Schutzbestimmungen der Freien und Hansestadt Hamburg.

Barrierefreiheit

Für einen barrierearmen Ausstellungsbesuch haben wir für Sie folgende Informationen und Angebote zusammengestellt:

  • In der Straße Kattrepel befindet sich ein Behindertenparkplatz in der Nähe zur Ausstellung.
  • Die Ausstellungsräume befinden sich im Erdgeschoss. Der Haupteingang und alle Wege durch die Ausstellung sind für Rollstuhlfahrer*innen und gehbehinderte Personen barrierefrei.
  • Ein rollstuhlgerechtes WC ist vorhanden. Dort befindet sich auch ein Wickeltisch.
  • Klapphocker zum Ausleihen und weitere Sitzgelegenheiten stehen zur Verfügung.
  • Die gesamte Ausstellung ist in deutscher und englischer Sprache verfügbar.
  • Alle Videos und Audioaufnahmen haben Untertitel; die Kopfhörer sind induktionsfähig für Hörgeräte ausgelegt.
  • Alle Texte sind durch Schriftgrad und starke Farbkontraste gut lesbar.
  • Am Ausstellungsempfang können Sie einen taktilen Ausstellungsplan ausleihen, der die zentralen Texte mit Braille-Schrift wie auch in Großdruck bereithält.
  • Das Format „Bei Anruf Kultur“  richtet sich speziell an unsere blinden und sehbehinderte Gäste.

Mittelfristig planen wir zudem besondere Führungen für Blinde und Sehbehinderte, die unsere dreidimensionalen Ausstellungsobjekte auch taktil zugänglich machen. Erfahrungen mit Führungen für Gehörlose oder Schwerhörige haben wir bereits im Rahmen unserer Fotoausstellung „100 Jahre in 100 Bildern“ machen können. Auch dafür arbeiten wir gegenwärtig für unsere ständige Ausstellung „Schmidt! Demokratie leben“ entsprechende Konzepte aus und werden diese demnächst über die einschlägigen Kanäle und unsere Homepage ankündigen.