Veranstaltungen

Geburtstagsaktionen #HelmutSchmidt101

Am 23.12.19 wäre Helmut Schmidt 101 Jahre alt geworden. Machen Sie mit bei unseren drei Geburtstagsaktionen #HelmutSchmidt101.

  • Einführungskurs für Schmidt-Einsteiger
     
  • Quiz „Wie gut kennen Sie Helmut Schmidt?“
     
  • Verlosung von 101 Karten für Privathaus-Führungen

Einführungskurs für Schmidt-Einsteiger

Nach dem Vorbild amerikanischer Universitäten, wo das Kürzel 101 (gesprochen „one oh one“) für Einführungskurse in einem Fachbereich steht, haben wir einen Einführungskurs „Schmidt für Einsteiger“ entwickelt. Erfahren Sie hier Grundlagenwissen über die Person Schmidt, seine Politik und seine Wertvorstellungen.

Schmidt-Quiz

Unsere Masterfrage lautet:

Wo ließ sich Helmut Schmidt die Haare schneiden?  

a) Bei einem Rockabilly-Friseur.
b) In einem Herrensalon am Hamburger Rathausplatz.
c) Schmidt hatte keinen festen Friseursalon.
d) Er hatte eigens für sich einen Friseurmeister eingestellt, der ihn überall hinbegleitete.



Schicken Sie uns Ihre Antwort bitte per E-Mail an quiz@remove-this.helmut-schmidt.de. Einsendeschluss ist der 23.12.19, 24 Uhr. Die Preise werden unter allen Absendern mit richtiger Antwort verlost. Die Gewinner erhalten im neuen Jahr eine persönliche Benachrichtigung.

Wir verlosen viele tolle Preise, hinter denen sich kleine Geschichten rund um Helmut Schmidt und seine Heimatstadt Hamburg verbergen. Darunter:

  • eine maßgeschneiderte Elblotsenmütze von Schmidts Mützenmacher Lars Küntzel
  • eine Führung durch das Wohnhaus mit dem Schmidt-Experten und Buchautor Dr. Meik Woyke, der zum 100. Geburtstag ein Reclam-Heft verfasst hat
  • einen Gutschein für Schmidts Leibgericht Labskaus mit einem „Altkanzler Rauchbier“ aus der ersten Hamburger Öko-Brauerei

Hier können Sie das komplette Schmidt-Quiz machen. Die Auflösungen werden am 23. Dezember pünktlich an Helmut Schmidts Geburtstag veröffentlicht. Oder auf unserer Facebook-Seite täglich auf dem Laufenden bleiben.

Frage 1

Damit die Menschen das gemeinsame Miteinander nicht verlieren, empfahl Bundeskanzler Helmut Schmidt 1978 einen „freien“ Tag in der Woche. Welcher war das?

a) Einen autofreien Tag
b) Einen zusätzlichen freien Tag in der Woche
c) Einen fernsehfreien Tag

In seinem ZEIT-Artikel Plädoyer für einen fernsehfreien Tag forderte der damalige Bundeskanzler Helmut Schmidt: „[Dem] Mangel an Kommunikation unter den Menschen steht ein ungemein gewachsenes Angebot an Kommunikationsmitteln gegenüber. […] Das Fernsehen ist ein sehr attraktives und bestimmendes Medium. […] Gerade deswegen meine ich, jeder einzelne, jede Familie sollte sich bewußt die Chance geben, zu erproben, zu erfahren, zu lernen, was alles man an einem Tag ohne Fernsehen machen könnte - notfalls zu erfahren, daß man nicht mehr miteinander reden kann."

d) Einen haushaltsfreien Tag

Frage 2

Von 1974 bis 1982 wohnten Helmut und Loki Schmidt die meiste Zeit im Kanzlerbungalow in Bonn. Mit wem trank der Bundeskanzler dort gelegentlich ein Feierabendbier?

a) Mit dem Hausmeister
b) Mit Franz Josef Strauß

Der Autor und Biologe Lothar Frenz weiß in seinem Buch Ein Jahr mit Loki zu berichten, dass sich in der Gästetoilette im Privathaus des Ehepaares Schmidt zwei Karikaturfiguren gegenüberstanden – Helmut Schmidt und Franz Josef Strauß. Loki Schmidt erwähnte in einem gemeinsamen Gespräch: „Die beiden haben sich tatsächlich geschätzt. […] Sie haben öfter mal ein Bier zusammen getrunken. Franz Josef Strauß kam manchmal abends in den Kanzlerbungalow […]."

c) Mit Helmut Kohl
d) Mit Hans-Dietrich Genscher

Frage 3

Wie viele Stangen der von Helmut Schmidt gerauchten Zigarettenmarke Reyno White lagern noch heute im Keller seines Wohnhauses?

a) keine

Im Juli 2013 berichteten mehrere Tageszeitungen, der frühere Bundeskanzler würde aufgrund des drohenden EU-Verbotes von Mentholzigaretten etwa 200 Stangen seiner bevorzugten Zigarettenmarke Reyno White im Keller seines Privathauses bunkern - eine Ente. Peer Steinbrück hatte diese viel zitierte Anekdote in die Welt gesetzt, als Seitenhieb auf die Regulierungslust der EU-Behörden.

b) 5

c) 100
d) 200

Frage 4

Helmut Schmidt schrieb in seinem letzten Buch „Was ich noch sagen wollte“ über seine Ehefrau: „Heute weiß ich, dass ich einen nicht unerheblichen Teil des öffentlichen Ansehens […] Loki zu verdanken habe.“ Wie aber lautete der amtlich beglaubigte Vorname von Loki Schmidt?

a) Loki
b) Elisabeth
c) Linde
d) Hannelore

Am 3. März 1919 wurde Hannelore Glaser in Hamburg geboren. Schon als kleines Kind gab sie sich selbst den Spitznamen Loki. Ihren Klassenkameraden und späteren Ehemann, Helmut Schmidt, lernte sie 1929 in der Lichtwarkschule, einer Hamburger Reformschule, kennen.

Frage 5

Was verstand Helmut Schmidt unter der Bezeichnung das Kleeblatt?

a) Entscheidungsträger aus Verleger, Herausgeber und Chefredakteur bei der ZEIT
b) Politisches Gremium aus Bonner Regierungszeiten

Für Helmut Schmidt war das Kleeblatt ein politisches Gremium, sein beratender Inner Circle. Diese Kleeblatt-Runde tagte einmal wöchentlich und besprach die aktuelle Regierungspolitik. Neben Bundeskanzler Helmut Schmidt nahmen u. a. der Leiter des Bundeskanzleramtes Manfred Schüler, Staatsekretärin Marie Schlei, Regierungssprecher Klaus Bölling und Staatssekretär Hans-Jürgen Wischnewski daran teil.

c) Autobahnkreuz als Synonym für Schmidt während seiner Zeit als Bundestagsabgeordneter im Verkehrsausschuss 1953 bis 1957
d) Neben Lilie das Pfadfindersymbol und ein verbindendes Element zwischen Helmut (Kleeblatt) und Loki (Lilie)

Frage 6

Welche ungewöhnliche Fähigkeit besaß Helmut Schmidt?

a) Ansetzen von Likören
b) Das auswendige Aufsagen der gesamten „Faust-Werke“ von Johann Wolfgang von Goethe
c) Lippenlesen

Im Zweiten Weltkrieg erlitt der junge Helmut Schmidt während des Einsatzes an Flugabwehrgeschützen ein Knalltrauma, das den Gehörverlust auf seinem rechten Ohr zur Folge hatte. Als altersbedingt auch noch das linke Ohr durch ein Hörgerät unterstützt werden musste, entwickelte Schmidt die Fähigkeit, die Lippen seines Gegenübers zu lesen.

d) Springreiten

Verlosung von 101 Karten für Privathaus-Führungen

Besonders beliebt sind und bleiben die Führungen durch das Privathaus der Schmidts in Langenhorn. Deshalb verlosen wir anlässlich des Geburtstages zusätzliche 101 Karten für kostenlose Sonderführungen.

Falls Sie dabei sein wollen, senden Sie bitte eine Karte mit Ihrer vollständigen Postanschrift und einer E-Mail-Adresse vom 17.12. bis 31.12.19 an folgende Adresse:

Einsendeschluss ist Dienstag, der 31. Dezember 2019

Unter allen Einsendungen verlosen wir 101 Plätze.

Jede/r Gewinner/in erhält zwei Eintrittskarten für einen festen Besichtigungstermin. Wunschtermine sind leider nicht möglich. Weitere Plätze können dabei leider nicht hinzugebucht werden.

Führungstermine:

  • Freitag | 21.2.2020 | 10/11/12/13 Uhr
  • Freitag | 28.2.2020 | 10/11/12/13 Uhr
  • Freitag | 20.3.2020 | 11/12/13/14 Uhr
  • Freitag | 27.3.2020 | 11/12/13/14 Uhr

Die Gewinner erhalten im neuen Jahr eine persönliche Benachrichtigung.

Gibt es etwas, das Sie schon immer über Helmut Schmidt wissen wollten? Dann schicken Sie uns Ihre Fragen an: info@remove-this.helmut-schmidt.de. Stichwort: 101 Fragen

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden