Unlock Europe – Das Escape Game zu Frieden und Sicherheit in Europa

Werdet zu Entscheider*innen über die Zukunft Europas: Neues Escape Game für junge Bürger*innen ab 15 Jahren

Über das Escape Game

EU-Gipfel in Brüssel: Schwarze Limousinen mit Blaulicht fahren vor. Im Blitzlichtgewitter der Presse steigen Deutschlands Bundeskanzler Olaf Scholz, die estländische Premierministerin Kaja Kallas und all die anderen Staats- und Regierungschef*innen Europas aus und eilen in das Europagebäude. Ein wichtiges Treffen des Europäischen Rats steht an: Es geht um nichts Geringeres als die Zukunft Europas. Doch auf dem Weg zum Sitzungssaal passiert ein Malheur: Der Aufzug fällt aus und die Politiker*innen stecken fest.

Zum Glück ist zufällig eine Jugendgruppe vor Ort, die auf ihrer Exkursion in Brüssel eigentlich nur das Kommandozentrum der EU besichtigen wollte. Die jungen Erwachsenen nehmen kurzerhand die Plätze der Politiker*innen am Verhandlungstisch ein und werden selbst zu Entscheider*innen: Es gilt die Weichen zu stellen für Frieden und Sicherheit in Europa: eine europaweit gesicherte Gesundheitsversorgung, nachhaltige Entscheidungen für Klimasicherheit, die friedlichen Beziehungen zwischen den Mitgliedsstaaten und auch für den Schutz der Bürger*innen vor Hass und Hetze im Internet. Die Unterlagen im Sitzungssaal sind streng geheim und deshalb verschlüsselt. Nur gemeinsam können alle Hinweise gefunden, Informationen entschlüsselt und schwierige Entscheidungen getroffen werden. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt …

Jugendgerechtes Angebot für die politische Bildung

Das ist das Szenario des Escape Games „Unlock Europe“, das die Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung (BKHS) und das Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg (IFSH) gemeinsam entwickelt haben. 

Das Spiel ist ein kostenloses Angebot für die politische Bildung und richtet sich an junge Menschen ab 15 Jahren. In rund einer Stunde lösen die Spielenden in Kleingruppen verschiedene Herausforderungen und Aufgaben, die sie anschließend noch einmal reflektieren. Dabei lernen sie spielerisch die EU als Friedensprojekt, Wertegemeinschaft und Sicherheitsgarantin kennen. Sie erleben, wie vielschichtig zum einen die Arbeit und Bedeutung der europäischen Staatengemeinschaft ist und für welche Werte und Überzeugungen sie steht. Zum anderen erfahren sie, dass Frieden mehr ist als die Abwesenheit von Krieg, dass unsere Sicherheit nicht nur durch Polizei und Panzer gesichert wird, sondern auch wirtschaftlicher Wohlstand, die Versorgung mit lebenswichtigen Gütern, medizinische Hilfe und eine lebenswerte Umwelt dazu gehören. Und sie lernen, wie wichtig es ist, auch bei gegenteiligen Interessen konstruktiv zusammen zu arbeiten, nach einer gemeinsamen Lösung zu suchen und Kompromisse auszuhandeln. 

Auf einen Blick

Unlock Europe verknüpft spannende Rätsel mit der Vermittlung von Themenwissen und Praxiskompetenzen für ein demokratisches und friedliches Miteinander. Wie können wir Sicherheit und Frieden in Europa fördern? Wie können Konflikte konstruktiv bearbeitet und Kompromisse gefunden werden? 

Um diese Themen geht es im Einzelnen:

  • Sicherheit im Handel und in der Gesundheitsversorgung 
  • Klimasicherheit und Umwelt 
  • Diplomatie und Grenzkonflikte
  • Demokratie und digitale Sicherheit 


Zielgruppe: Junge Menschen ab 15 Jahren bzw. ab der 9. Jahrgangsstufe
Gruppengröße: Das Escape Game kann in Gruppen von sechs bis 30 Personen gespielt werden. Je nach Gruppengröße und Interesse kann zwischen zwei und vier Themen ausgewählt werden.
Spieldauer: ein Spieldurchlauf dauert ca. 60 Minuten, mit anschließender Reflexion sollten mindestens 90 Minuten eingeplant werden + Auf- und Abbauzeit
Voraussetzungen: Es sind keine Vorkenntnisse oder technischen Voraussetzungen nötig. Unlock Europe findet live und vor Ort statt.
Kosten: Unlock Europe ist ein kostenloses Angebot.
Mobile Koffervariante: Mithilfe einer Anleitung kann das Spiel von Lehrkräften im Unterricht eingesetzt werden. Dafür liefern wir alles, was es für einen reibungslosen Spieldurchgang braucht. Auf Wunsch begleiten die Projektmitarbeiter*innen die Spieldurchführung aber auch und kommen dafür in die Schule, den Verein, den Betrieb, die Initiative, usw.! 
Ausstellungsbesuch: Oder Sie besuchen unsere Ausstellung „Schmidt! Demokratie leben“. Auch in den Räumlichkeiten in der Hamburger Innenstadt können Sie das Escape Game spielen.

Lernziele:

  • Die EU als Friedensprojekt, Wertegemeinschaft und Sicherheitsgarantin erfahren
  • Spielerisch die Herausforderungen für Frieden und Sicherheit in Europa kennenlernen
  • Den erweiterten Friedens- und Sicherheitsbegriff verstehen: Sicherheit ist mehr als die Verteidigung von Landesgrenzen und Frieden mehr als die Abwesenheit von Krieg
  • Praktische Kompetenzen für demokratisches Handeln erwerben, zum Beispiel durch Stärkung von Teamarbeit, Kommunikationsfähigkeit, Urteils- und Entscheidungskompetenz
  • Kontakt, Buchung und weitere Informationen

    Bitte wenden Sie sich an die Projektleiterin Alisa Rieth:
    unlock-europe@remove-this.helmut-schmidt.de
    Tel.: +49 40 334 614 042

    Weiterführendes Material (Arbeitsblätter, Infoportale und Kurztexte rund um das Thema Frieden und Sicherheit in Europa) für Lehrkräfte und Interressierte finden Sie hier.

Erfahrungsberichte

Das Escape Game ist ein großartiges Mittel, um den Jugendlichen politische Inhalte nahzubringen. Hier sind heute neue Synapsen verknüpft worden!

Kathrin Stoffregen

Politiklehrerin Helmut-Schmidt-Gymnasium

Mir ist beim Lösen der Rätsel klar geworden, wie wichtig es ist, dass die Länder der EU beim Thema Klimawandel an einem Strang ziehen.

Amie, 16 Jahre

Schülerin der 10. Klasse am Hamburger Helmut-Schmidt-Gymnasium

Fake News sind ein total wichtiges Thema, das uns allen jeden Tag begegnet. 

Helena, 16

Schülerin der 10. Klasse am Hamburger Helmut-Schmidt-Gymnasium

Unlock Europe verknüpft spannende Rätsel mit der Vermittlung von Wissen zur EU und praktischen Kompetenzen für ein demokratisches Miteinander.

Alisa Rieth

Projektleiterin Escape Game Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stfitung

Ein Klassenraum in dem die Tische zu einem großen Quadrat aufgestellt sind. Darauf stehen zahlreiche Fahnen und Mikrofone.

Obwohl die einzelnen Situationen ausgedacht waren, konnte man sie gut auf die Realität übertragen und wir haben viel über die Arbeitsweise des Europäischen Rates und die Bedeutung von Frieden und Sicherheit in Europa gelernt.

Juniorbotschafter aus der Klasse 10bG

Schuldorf Bergstraße, Hessen

  • Nachbericht zur Premiere von „Unlock Europe“, 24. April 2023
  • Artikel im Hamburger Abendblatt über die Premiere von „Unlock Europe“, 26. April 2023
  • Bericht im NDR Hamburg Journal über die Premiere von „Unlock Europe“, 28. April 2023
  • Erfahrungsbericht der Klasse 10bG am Schuldorf Bergstraße, Hessen, 4. Juli 2023
  • Erfahrungsbericht der Klasse 10b am Christian-Ernst-Gymnasium, Erlangen, 10. Juli 2023
  • Erfahrungsbericht der Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V., Bonn, 07. Oktober 2023 
  • Erfahrungsbericht des PGW-Profils Jahrgangstufe 11 am Gymnasium Oberalster, Hamburg, 24.01.2024

Über die Kooperation

Unlock Europe ist ein Kooperationsprojekt von BKHS und IFSH und wird von der ZEIT STIFTUNG BUCERIUS gefördert. Konzeption, Entwicklung und didaktische Aufbereitung des Escape Games erfolgte in Zusammenarbeit mit Polyspektiv.

Die Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung erinnert an einen der bedeutendsten deutschen Staatsmänner des 20. Jahrhunderts und trägt die Themen, die den Vordenker Schmidt bewegten, in die Zukunft. 

Das Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg erforscht die Bedingungen von Frieden und Sicherheit in Deutschland, Europa und darüber hinaus. Das IFSH forscht eigenständig und unabhängig. Es wird von der Freien und Hansestadt Hamburg finanziert.